WeiterempfehlenDrucken

Elektronengehirne für jedermann? Von Pionieren, Rechnern und Industrie 1936-1967.

Willkommen bei unserem Projekt "Deutsche Computergeschichte"!

Die Geschichte der Computer im Nachkriegsdeutschland unter neuen Gesichtspunkten: Wer interessierte sich wirklich früh für diese 'ELEKTRONENGEHIRNE' und woher kamen in Deutschland die enormen Summen, die für die ersten elektronischen Rechenautomaten aufgebracht werden mußten? Welche Rolle spielte die DFG und was geschah mit Geldern aus dem Verteidigungsetat 1956? Das Projekt leistet einen Betrag dazu, die bisher wenig erforschte frühe deutsche EDV-Entwicklung einem breiteren Publikum bekannt zu machen.

PERM Programmgesteuerte Rechenanlage München, eingeweiht am 7. MAi 1956

Ein Teil des Projektes präsentiert die Ergebnisse einer Magisterarbeit über die Geschichte des Computers in (West-)Deutschland von Susanne Schindler. Der Schwerpunkt liegt auf der Förderung der Informationstechnologie durch Staat und Industrie sowie auf den jeweiligen Forschungs- und Anwendungsgebieten. Wie verlief die frühe Computerentwicklung in Deutschland? Fördermaßnahmen zur Etablierung der Datenverarbeitung in (West-)Deutschland

EDV-Einführung in der DDR

Robotron 300 - R 300, Entwicklungsbeginn 1963, Produktion ab 1968

In einem anderen Teil geht es um die Herangehensweise der DDR an die Umsetzung einer umfangreichen Innovation. Die Untersuchung erfolgt exemplarisch anhand der EDV-Anlage R300. Sie geht dabei der Frage nach, ob der (selbst offiziell so bezeichnete) Misserfolg bei der Umsetzung des EDV-Programms bezüglich der EDV-Anlage R300 als absolut oder als relativ zu bewerten ist. Eine Hauptseminarsarbeit von Detlev Fritsche, Uni Dresden.

Computergeschichte und Militär

US-Luftwaffensoldatin kontrolliert eine Checkliste zur Steuerung von GPS-Satelliten, Quelle: Wikimedia Commons

Die Arbeit von A. Vangerow und M. Stromberg, Uni Bielefeld, befaßt sich mit dem Thema der Beeinflussung der Computerentwicklung durch den Militärapparat. Hier geht es weniger um eine deutsche Computergeschichte, sondern um allgemeine Hintergrundinformationen. Sie soll darlegen, dass einige Militärs gerade mit Beginn des 2. Weltkriegs einen Grundstein der Computerentwicklung maßgeblich beeinflußt haben.

Zur Seite "Autor werden"

Neues im Magazin

  1. Ahnenforschung (Genealogie) Hier finden Sie manches rund um die historische...
  2. NSU Watch NRW Das Projekt wird auf zum Einen als Beobachter zur...
  3. Aufklärung zum Rechtsterrorismus in NRW Die heutige Öffentlichkeit ist ein lauter und flüchtiger...
  4. Soziokulturelle Determinanten In diesem Kapitel wird der Frage nachgegangen, welche...
  5. Arbeitsnotizen Personen und OrganisationenOpferAufklärerForscher und...
  6. NSU-Untersuchungsausschuss NRW - Infos und Hintergründe Nordrhein-Westfalen hat als viertes Bundesland einen...
  7. Thematische Linksammlung
  8. Eine schwierige Ausgangssituation Kriegsschäden, Demontagen, Fachkräftemangel, alliierte...
  9. Die Anfänge der Rechnerentwicklung in der Bundesrepublik Deutschland und erste Fördermaßnahmen
  10. Kriegsbedingte Förderung und Entwicklung der Zuseschen Rechenautomaten Der Mythos um die Person Zuses wächst.(71) Friedrich L....